Über Uns

kickKICK im Boxring besteht seit 2007.

Das Projekt zeigt gefährdeten Kindern und Jugendlichen aus sozialen Brennpunkten in Berlin Alternativen auf: Durch das Medium Boxen und die Kraft dieses Sports durchbricht es die Spirale aus Perspektivlosikeit, Gewalt und Straffälligkeit.

Unser Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen Fairness, Respekt, Toleranz und nicht zuletzt Konfliktfähigkeit zu vermitteln. Wir versetzen junge Menschen in die Lage, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen und dadurch zu Vorbildern in ihrem jeweiligen Umfeld zu werden.

„SPORT HAT DIE KRAFT, DIE WELT ZU VERÄNDERN. ER HAT DIE KRAFT, ZU INSPIRIEREN. ER HAT DIE KRAFT, MENSCHEN ZU VEREINEN, WIE ES SONST NUR WENIGES KANN. SPORT KANN HOFFNUNG ERWECKEN, WO VORHER NUR VERZWEIFLUNG WAR.“ NELSON MANDELA, LAUREUS WORLD SPORTS AWARDS, MONACO 2000

Integrations-BAMBI für KICK im Boxring

22947129846_2629d35fe7_k-635x954Am Donnerstag, 12. November 2015 hat das Projekt KICK im Boxring den diesjährigen BAMBI für Integration verliehen bekommen. Projektleiter Thomas Jansen nahm die Auszeichnung auf der Bühne des Theaters am Potsdamer Platz von BAMBI Preisträger Jan Frodeno entgegen.

Laudator Johannes B. Kerner über den Preisträger Thomas Jansen: „Er wird von den jungen Leuten, mit denen er arbeitet verstanden, weil sie ihm glauben können und glauben wollen.“ Und Thomas Jansen versprach: „Wir machen weiter, weil es sich lohnt, junge Menschen von der Straße zu holen!“